Unterschriften für den Wiedereinzug

Nach dem die Berliner FDP 2011 die Hürden zum Einzug in die Parlamente nicht genommen hat, muss sie neue Wege gehen. Um an den Wahlen für die BVV teilnehmen zu dürfen, braucht die FDP Schöneberg 185 Unterschriften. Am Wochenende konnte der Spitzenkandidat für die BVV Tempelhof- Schöneberg, Reinhard Frede, zusammen mit weiteren Liberalen, einen Teil der erforderlichen Unterschriften sammeln. Am Breslauer Platz und am Winterfeldtplatz konnten sie die Menschen davon überzeugen, dass Berlin eine liberale Partei im Bezirk und im Land benötigt. „Ich bin zuversichtlich, dass der Ortsverband FDP Schöneberg seine erforderlichen Unterstützerunterschriften zusammen bekommt, um die Möglichkeit zu erhalten, am 19. September mit einer starken Fraktion in die BVV einziehen zu dürfen.“ so Reinhard Frede

In den kommenden Wochen wird die FDP Schöneberg weitere Infostände aufbauen, um für sich zu werben und freut sich auf weitere Unterstützer. Mit einem Klick kann jeder Wahlberechtigte uns unterstützen.  https://wk.fdp-berlin.de/