Start der Bürgerbefragung gelungen

Zusammen mit der Initiative "Rolle rückwärs" hat die FDP Schöneberg mit ihrer Befragung der Anwohner und der Gewerbetreibenden zur Evaluierung des Projektes „Begegnungszone“ in der Maaßenstraße begonnen. Seit der Errichtung 2015 gibt es viele Bürgerbeschwerden und das Gewerbe klagt über Einnahmeverluste. Bezirk und Senat spielen hingegen das Problem klein und der Ärger der Betroffenen prallt an der Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) ab. Die ersten Reaktionen auf unsere Aktion, sind bei den Anwohnern und den Geschäftsinhabern äußerst positiv und sie unterstützen gerne unsere Umfrage und haben sich bereiterklärt einige Fragebögen in ihren Geschäften auszulegen. Die Fragebögen können bis zum 5.Mai im Boyz ´R´ us, im Nahkauf und bei Querschnitt Weine abgegeben werden.  Informationen zu weiteren Aktionen der FDP- Schöneberg erhalten sie über unsere Facebook- Seite.