Großer Zuspruch für unsere Befragung zur Begegnungszone Maaßenstraße

Bei sonnigem Wetter haben wir noch einmal die Anwohner und Nutzer der Maaßenstraße über ihre Meinung zur Begegnungszone befragt. Die Befragten waren sehr begeistert, dass die FDP Schöneberg die Meinung der Bürger und Bürgerinnen ernst nimmt und gemeinsam mit den Anwohnern und Gewerbetreibenden eine Lösung finden will.  Somit nahmen sie sich gerne Zeit unseren Fragebogen auszufüllen und mit uns ins Gespräch zu kommen. Zusammen mit den Fragebögen, die in den letzten zwei Wochen in drei Kiez- Geschäften abgegeben werden konnten, haben sich weit über 100 Menschen an der Aktion beteiligt. Ein Ergebnis wird Ende Mai der Öffentlichkeit präsentiert und zusammen mit Forderungen dem Bezirk und dem Senat übergeben.

„Die FDP Schöneberg wird weiter für eine Verbesserung der aktuellen Situation in der Maaßenstraße kämpfen. Mit medialen Druck und mit der Unterstützung der Initiative „Rolle rückwärts“ muss der Senat und der Bezirk ihr Konzept der Begegnungszone umdenken.“ So Sebastian Ahlefeld (Vorstandsmitglied der FDP Schöneberg)